Eine junge Frau lässt sich in Kinshasa (Demokratische Republik Kongo) gegen Gelbfieber impfen.
Eine junge Frau lässt sich in Kinshasa (Demokratische Republik Kongo) gegen Gelbfieber impfen.
© WHO/E. Soteras Jalil

WHO

Weltgesundheitsorganisation

Eine bessere, gesündere Zukunft für alle Menschen auf der Welt – dieses Ziel hat sich die Weltgesundheitsorganisation (englisch: World Health Organization, WHO) gesetzt.

Die WHO ist die wichtigste Organisation der Vereinten Nationen im Gesundheitsbereich. Sie will erreichen, dass Menschen in jedem Alter ein gesundes Leben führen können, medizinisch versorgt sind und sich diese Versorgung auch leisten können, etwa über eine Krankenversicherung.

Schwerpunkt der WHO-Arbeit ist der Auf- und Ausbau leistungsfähiger Gesundheitssysteme. Dazu zählen alle Personen, Organisationen und Einrichtungen, die mit der Verbesserung von Gesundheit und der Behandlung von Krankheiten und Verletzungen zu tun haben – von der Krankenpflegerin bis zum Gesundheitsminister.

Die WHO fördert die medizinische Forschung und die Weitergabe von Fachwissen und sie unterstützt Industrie- und Entwicklungsländer bei der Bekämpfung von Krankheiten. Zu den Aufgaben der WHO gehört es auch, weltweit vor Gesundheitsgefahren zu warnen, zum Beispiel wenn sich eine ansteckende Krankheit schnell ausbreitet.